Automatisch die richtige Medien-Version wählen? (Auflösung)


#1

Moin! Ich habe in meiner Sammlung 1080p- sowie UHD-Filme. Viele davon sind doppelt in meiner Bibliothek vorhanden, da einige Clients kein 4k-fähigen TV haben.

Bisher müssen sie jedoch manuell die richtige Version wählen, da PLEX automatisch immer die UHD-Version nimmt.

Geht das nicht automatisch? PLEX müsste doch die Auflösung des TVs erkennen können und dementsprechend die passende Version des Films wählen können.

Ist dazu irgendetwas bekannt?

Danke! :)


#2

Hallo,

"Moin! Ich habe in meiner Sammlung 1080p- sowie UHD-Filme. Viele davon sind doppelt in meiner Bibliothek vorhanden, da einige Clients kein 4k-fähigen TV haben."

Warum doppelt? Alle nicht 4k fähigen Geräte mir Plex Client können die UHD Qualität «runterscalieren», also warum die muhe? Ich wurde nur die 4K Dateien behalten und alles andere löschen!

Zur Qualität des Streams, kannst du wenig dafür da dies vom Client her gesteuert wird. Passe die Einstellungen auf jedem Plex Client an damit immer die höchste Qualität abgespielt wird.

Gruss


#3

@"Marco Fernandes" said:
Warum doppelt? Alle nicht 4k fähigen Geräte mir Plex Client können die UHD Qualität «runterscalieren», also warum die muhe? Ich wurde nur die 4K Dateien behalten und alles andere löschen!

Mehrere Irrtümer in diesem Satz:
Es sind meistens nicht die Geräte, die herunterskalieren sondern der Server.
Das Gerät selbst kann nur herunterskalieren, wenn es selbst Unterstützung für 4K HEVC Videos hat. Das sind gegenwärtig nur sehr wenige Geräte.

4K HEVC video herunterskalieren ist verdammt rechenaufwändig. Das schafft der Server nur, wenn er bereits Hardware-Unterstützung dafür eingebaut hat. Und das trifft auf die meisten Plex Server derzeit nicht zu.


#4

@Schmitzke said:
Bisher müssen sie jedoch manuell die richtige Version wählen, da PLEX automatisch immer die UHD-Version nimmt.
Geht das nicht automatisch?

Das wäre sehr schön, aber funktioniert derzeit leider nur in Einzelfällen, abhängig von der Client-Art.

Viele Benutzer wählen den Workaround einer extra Bibliothek für 4K Content, die dann nur mit Leuten geteilt wird, die entsprechend kompatible Abspieler besitzen.


#5

Ich teile die doppelten Filme auf "Aufteilen" und erhalte so zwei unabhängige Filme. Der 1080P Film behält das normale Film-Plakat, der 4K Variante verpasse ich ein 4K-Plakat. Einfach per Dag&Drop in die Plakatauswahl ziehen.
Jeder User kann nun einfach seine Variante im Player auswählen.
Manchmal habe ich sogar eine dritte Variante am Start: 3D ;)


#6

Ich habe wohl zu wenige Details genannt. :smiley:

Ich habe 2 Clients im Heimnetzwerk und 6 weiter außerhalb. Zuhause ist das natürlich alles kein Problem dank Direct Play und Direct Steam.

Nach außen wird allerdings transkodiert (max. 1080p@8mbits). Aufgrund dessen wird IMMER die UHD-Version von den Clients genommen, was zu völlig verwaschenen Farben führt, da der Plex Transcoder kein Tone Mapping beherrscht.

Mit Skalieren oder so ist da also nix. :neutral:

Aktuell habe ich zwei getrennte Bibliotheken (Filme und Filme (HDR)), so richtig gefällt mir das aber nicht.

Die Filme innerhalb der Bibliothek zu splitten, zu beschriften und dann die Freigabe einzuschränken, wäre noch ne Idee. Zwar mit Aufwand verbunden, aber so hätte man wenigstens alles beisammen.


#7

Ich fände es z.B. auch im Falle das man "Optimierte Versionen" Toll wenn Plex dann auch die passende Version auswählt und nicht der User dies tun muss... das ist an Mobilen Client etwas umständlich...