XMediaRecode - Cartoons in der Größe reduzieren, Qualität beibehalten


#1

Ich digitalisiere gerade meine eigenen, gekauften DVDs. Nur für mich selber. Das ist ja erlaubt.

Ich habe jede Datei als MKV zur Verfügung. Eine 20 Minuten-Folge ist etwa 1 bis 1,2 GB groß. Wenn man 50 Folgen hat, ist das eine Menge Holz.

Die folgenden Einstellungen verändern irgendwie die Farbe ganz leicht. Die Qualität bleibt fast gleich und die Dateigröße wird halbiert. Kann man hier etwas verbessern?

Video:

Format: MP4
Modus: Konvertieren
Codec: MPEG-4 AVC / H.264
Framerate: Original
Farbmodus: YUV 4:2:0 Planar 12bpp (gibt nur das)
Bitratenmodus: Konstante Qualität
Qualität: 20 (18 scheint die Qualität sogar zu verschlechtern)
Profil: Main
Level: 4.1
Preset: Medium
Tune: Aus
Frame-Packung: Deaktiviert

Audio:

Codec: Fraunhover FDK AAC
Abtastrate: 48000
Bitratenmodus: ABR
Bitrate: 128
Objectk-Typ: MPEG-3 AAC LC


#2

Jede Konversion verschlechtert die Qualität. Es gibt keine qualitätsneutrale Konvertierung (zumindest im Nicht-Profi-Bereich).

Wenn das klassische Cartoons sind (also keine 3D Computergrafik)
dann kannst du mal einen Test fahren mit Tune='Animation'

Wenn du das Maximale an Qualität aus der zur Verfügung stehenden Bandbreite heraus holen willst, dann musst du dem Encoder mehr Zeit geben, verschiedene Encoderstrategien auszuprobieren.
Das geht mit dem 'Preset'. Stelle das auf 'Langsam' oder 'Langsamer'.

Außerdem solltest du feststellen, ob das Ausgangsmaterial 'interlaced' oder 'progressiv' ist.
Wenn es 'interlaced' ist, musst du noch auf dem Tab 'Filter/Vorschau' einen 'Deinterlace' Filter aktivieren, sonst muss der Plex Server u.U. beim Abspielen erneut transcodieren weil viele Clients kein 'Interlaced' Material abspielen können - was dann zu weiterer Verschlechterung führt.


#3

Tune Animation hat nichts großartig geändert außer die Dateigröße zu verkleinern.

Hier mal eine kleine Auflistung. Preset Slower war mir dann doch zu langsam. 25 Minuten enkodieren für ein 23 Minuten Video, nee.

Am besten ins Bild reinzoomen, damit man die Unterschiede sieht. Ich würde das Original als "kriselig" aber "scharf" einstufen. Die beiden anderen "nicht kriselig" dafür aber leicht "unschscharf" aber noch OK.
https://abload.de/img/unbenannt9hsr5.png


#4

Ja besser wirst du es nicht hinkriegen, ohne die Dateigröße deutlich zu erhöhen.
Der 'Animation' Preset verstärkt klare "Farbflächen", so dass die "Krisseligkeit" weg geht.


#5

Ich finde die Kriseligkeit hat sogar etwas und trägt zur Originalität dieses Zeichentrickfilms bei.

Wie würdest du es denn einstellen? kann man die Kriseligkeit irgendwie beibehalten?
Bei meinen oben im ersten Beitrag genannten Einstellungen ist die Kriseligkeit auch weg.

Bei Qualität 30.0 ist die Datei nur rund 60 MB klein. Aber die Qualität ist, naja.


#6

mehr Krisseligkeit = mehr Details = größere Datei
kriegst du nur erhalten wenn du die 'Qualität' auf 18 oder gar weniger stellst.

Kann aber im Extremfall passieren, dass das Ergebnis größer wird als die Ursprungsdatei...


#7

Hier mein letzter Versuch. Änderungen stehen im Bild.
Dass die Datei (rechts) so klein wurde, war Zufall und keine Absicht.

Welches Bild findest du sympathischer?

https://abload.de/img/unbenanntywkwx.jpg


#8

Das ist echt schwierig.
Ich denke mal, wenn man einfach nur den Film sehen will, ist es sch*** egal, ob man die original Textur der Folien erkennen kann.
Natürlich kann man mit ABR massiv Dateigröße sparen, da dann die Datenrate bei ruhigen Szenen nach unten geht, was bei CBR nicht passiert.


#9

Ich hab dieselben DVDs schon einmal runtergerendert oder wie das heißt und die Gesamtgröße aller 10 DVDs liegt bei 3,6 GB. Da ist die Qualität natürlich relativ mies.

Ich denke ich bleibe bei ABR 1500. VBR würde ich gerne noch testen, finde es in XmediaRecode aber nicht. Mal sehen was HandBrake so kann.

Edit:
ich glaube ich bleibe bei CBR 18 oder 20 (mal gucken), Preset Medium und Level 4.1.
ABR 1500 (XMediaRecode) und VBR (HandBrake) löschen mir zuviele Details.